Butternusskürbissuppe mit Zwetschgen

Herbstzeit= Kürbissuppenzeit!

Auf der Geburtstagsfeier meiner Freundin Lia kam ich in den Genuss meiner ersten Kürbissuppe in diesem Jahr. Sie war so unglaublich lecker, dass ich 2x Nachschlag nehmen musste.:-)

Das Besondere an der Suppe war die Sorte, denn statt Hokkaido hat sie Butternusskürbis verwendet.

Butternusskürbis hat mehrere Vorteile: er ist groß und sehr lecht zu schälen und hat, wie der Name verrät, einen buttriges Aroma.

Selbst ist also die Frau. Ich habe mich dazu an einem Hokkaido-Kürbissuppe mit Zwetschgen-Rezept von Chefkoch orientiert.

Da ich ein paar Zutaten geändert habe, hier das Rezept für meine Butternusskürbissuppe mit Zwetschgen.

Du brauchst dazu:

1 Butternusskürbis

500 g Zwetschgen (alternativ auch Pflaumen)

400 g Kokosmilch

1 Zwiebel

5 Kartoffeln

4 gehäufte TL Currypulver

1 gehäufter TL Thymian

200 g Milch

200 g Schmand

1 Prise Salz

200 g Körnermix (mit Sonnenblumen-, Kürbis- und Pinienkernen)

So geht’s:

Die Zwetschgen waschen, entsteinen und mit etwas Wasser solange langsam kochen, bis sie eine gleichmäßige Konsistenz bekommen. Die Masse gleichmäßig pürieren.
Den Kürbis waschen und entkernen. Das Fruchtfleisch klein würfeln, ebenso die Zwiebel. Die Kartoffeln schälen, waschen und in mittelgroße Würfel schneiden.

Dann die Kürbiswürfel mit 300 ml Wasser, Kokosmilch, Kartoffeln und Currypulver bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Kürbisstückchen weich geworden sind.

Zwetschgenmus und Milch dazugeben und alles mit dem Pürierstab pürieren, bis eine gleichmäßige Konsistenz entstanden ist. Die Prise Salz und die Gewürze hinzugeben und gut verrühren. Wer mag, kann ein Teil des Schmands einrühren, ansonsten folgt nun jeweils ein TL pro Teller davon zum garnieren. Zum Schluss Körnermix rösten und auf die Suppe streuen.

Lasst es euch schmecken!

Julia

Advertisements

Ein Gedanke zu “Butternusskürbissuppe mit Zwetschgen

  1. hey 😉
    Mein lets cook together projekt ist ja ein monatliches event du kannst also gerne jederzeit mit einsteigen…
    am 10.11. geht es um Soulfood gegen den Herbstblues: Lieblingssuppen & Eintöpfe.
    Wenn du magst freue ich mich also auchhier schon auf den rezept 🙂

    liebe grüße,
    Ina

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s